21.10.2017

Die Rheinpfalz: Jetzt ist Imsbach dran

WINNWEILER: Breitbandausbau in VG kommt voran

Es ist zwar reichlich abgedroschen, das Sprichwort vom langen Währen, das endlich gut wird. In Sachen Breitbandausbau in der VG Winnweiler durch die Firma Inexio bringt es aber den aktuellen Stand treffend auf den Punkt: Noch in diesem Monat dürfen die „User“ in Imsbach mit dem Anschluss an die DSL-Versorgung rechnen. Bis Ende des Jahres sollen dann alle Gemeinden in der VG über schnelles Internet verfügen.

Wie vielfach berichtet, kümmert sich das saarländische Unternehmen zusammen mit der VG-Verwaltung in der Breitbandinfrastrukturgesellschaft (BIG) Winnweiler um die Erschließung der Verbandsgemeinde mit schnellem Internet. Bislang sind Gonbach, Sippersfeld (Februar 2010), Steinbach (Oktober 2015), Börrstadt (Februar 2016) und Breunigweiler (Dezember 2016) über Inexio ans DSL-Netz angeschlossen worden. Nach mehreren Verzögerungen gehen die Arbeiten seit dem Vorjahr zügiger voran.Als nächstes steht nun Imsbach unmittelbar vor der Freischaltung. Die vorbereitenden Arbeiten – inklusive der internen Testphase – seien „bis auf wenige Handgriffe abgeschlossen“, hat Inexio auf RHEINPFALZ-Anfrage mitgeteilt. Höchstwahrscheinlich noch in diesem Monat sollen die Kunden grünes Licht erhalten. Zur Erschließung der Gemeinde mit DSL war eine Leerrohr-Trasse von den Firmen Mobotix und Schramm bei Langmeil nach Imsbach gezogen worden. Die beiden Firmen wiederum sind an die Glasfaserleitung angebunden, die Inexio 2010 entlang der A 63 von Kaiserslautern nach Mainz errichtet hat.

Kurz darauf – laut Inexio in der ersten November-Hälfte – ist mit einem „Dreierpack“ zu rechnen: Dann sollen Lohnsfeld (mit Pulvermühle und Schmitterhof), der Winnweilerer Ortsteil Potzbach und Wartenberg-Rohrbach online gehen. Die letzte Hürde für den Anschluss dieser Gemeinden ist überwunden: Nahe der US-Siedlung auf dem Heuberg musste mit der DSL-Leitung noch eine Straße gequert werden – der Bau dieses Teilstücks sei mittlerweile praktisch abgeschlossen. Bezogen wird das Signal für diese „Ecke“ der VG Winnweiler über Neuhemsbach, den Heuberg sowie die Inexio-Hauptleitung an der A 63.

Ende November soll dann auch Schweisweiler mit schnellem Internet versorgt sein. Dazu ist von Imsbach die Erschließung entlang der L 392 Richtung B 48 fortgesetzt worden. An der Eisenschmelz verläuft die Kabeltrasse unter der Bahnlinie hindurch und wird nach Schweisweiler fortgesetzt. Bis Ende des Jahres soll dann auch der Wingertsweilerhof über DSL verfügen; der Höringer Ortsteil wird – wie auch Breunigweiler – vom Donnersberg aus per Richtfunk versorgt.

Nach Abschluss dieser Maßnahmen werde man sich in der BIG zusammensetzen und noch einmal über die Gemeinden in der VG Winnweiler reden, die momentan von anderen Anbietern zufriedenstellend bis gut versorgt sind, teilte Inexio auf Nachfrage mit. Das betrifft Winnweiler, Höringen, Falkenstein und Münchweiler. Ob Inexio beziehungsweise die BIG hier ebenfalls tätig wird, ist also noch offen.

← Zurück zur Übersicht
Deine Bewerbung wird übermittelt.
Einen Moment bitte.
Blitz

Wir freuen uns, dass wir dein Interesse für diese Stelle wecken konnten. Bitte erzähle uns doch vorab etwas über dich, indem du das folgende Formular ausfüllst.
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder