29.10.2017

Donaukurier: Nachhaltige Anbindung an die Datenautobahn

Paulushofen  Offiziell eröffnet haben Vertreter der Stadt Beilngries sowie Enrico Hesse, Repräsentant des Telekommunikationsunternehmens inexio, das neue Glasfasernetz in Paulushofen.

Wie dabei zu erfahren war, steht Kunden des Unternehmens jetzt ein Breitband zur Verfügung, das Datenmengen von bis zu 100 Megabit pro Sekunde übertragen könne.

"Der eigenwirtschaftliche Ausbau durch inexio sichert den Menschen eine moderne und nachhaltige Anbindung an die weltweite Datenautobahn", freute sich der stellvertretende Bürgermeister Anton Grad. Zusammen mit dem Paulushofener Ortssprecher Christian Gerner sowie Robert Lenz, dem Leiter der Beilngrieser Stadtverwaltung, ließ sich Grad von Hesse über Details des neuen Angebots informieren. "Eine leistungsfähige Anbindung ans Internet gehört heute zu den grundlegenden Anforderungen an die Infrastruktur. Gut, dass wir in Paulushofen jetzt eine hervorragende Versorgung haben", stellte Grad dabei ebenfalls fest.

Laut Hesse hat die Firma inexio mehr als 150 000 Euro für den Bau der Glasfaserleitungen in Paulushofen aufgewendet. Dies, so Hesse, sei "eine Investition in die Zukunft der Menschen und der Region". Wer sich vor Ort über das neue Angebot informieren möchte, kann dies am Donnerstag, 23. November, von 16 bis 19 Uhr im Landgasthof Euringer in Paulushofen tun.

← Zurück zur Übersicht
Deine Bewerbung wird übermittelt.
Einen Moment bitte.
Blitz

Wir freuen uns, dass wir dein Interesse für diese Stelle wecken konnten. Bitte erzähle uns doch vorab etwas über dich, indem du das folgende Formular ausfüllst.
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder